Port Macquarie days (Tag 45 - 56)

Es ist wirklich Luxus, mit Laptop am Pool zu sitzen!
Ich habe endlich begonnen, einen langegehegten Traum von mir zu verwirklichen und angefangen, ein Buch zu schreiben...bisher moechte ich nur soviel verraten, es wird ein Krimi :-)

Ansonsten gibt es noch zu berichten, dass ich mittlerweile nicht nur einen Koala gesehen habe, sondern viele! Port Macquarie nennt sich auch gerne die Koala-Hauptstadt Australiens und das vor allem wegen seinem beruehmten Koala-Hospital, in dem kranke und verletzte Tiere wieder aufgepaeppelt werden. Zur Fuetterungszeit gibt es eine kostenlose Fuehrung, bei der man viel ueber das Verhalten der Tiere erfaehrt, z.B. das sie nachtaktiv sind, und wo zu jedem einzelnen etwas erzaehlt wird. Hier konnte ich auch schoene Bilder von Koalas in ihren Gehegen aufnehmen, natuerlich stark gezoomt.

 

Richtig nah konnte ich hingegen an die Kaengurus im Crowdy Bay National Park ran kommen. Der Park ist nur 45 Minuten von Port Macquarie entfernt und richtig schoen! Viele Familien zelten hier und die Kaengurus bewegen sich frei zwischen den Zelten und am Strand.

 

Sie lassen sich teilweise sogar streicheln, so sehr sind sie an Menschen gewoehnt, aber das habe ich dann doch lieber gelassen. Statt dessen habe ich mich mit Boogie Board ins eiskalte Meer geworfen. Den Ausflug hat Tony extra fuer eine Gruppe von deutschen Backpackern unternommen. Sie sind ihm die liebsten, weil sie so schoen ordentlich sind und wie er sagen wuerde “good fun” :-) Im Sommer macht er regelmaessige Backpacker-3-Tages-Touren in den Park, die sich "Kangaroo Camping" (www.kangaroocamping.com.au) nennen. In den letzten Tagen haben wir uns um die Promo gekuemmert.

Hier haben wir uns eine Nachbildung der Endeavour angesehen, die in Port halt gemacht hat. Mit ihr ist Captain James Cook nach Australien gesegelt.

Meine Lieben, maat et jot!
Vera.        

4.10.08 03:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL